Instawalk im Kunstgewerbemuseum: Neue Perspektiven

Am vergangenen Wochenende fand wieder ein Instawalk in einem unserer Museen statt. Diesmal luden wir die Foto-Crew ins Kunstgewerbemuseum am Kulturforum ein. Dabei entstanden schöne Bilder aus teils ungewohnten Blickwinkeln, von denen wir euch eine Auswahl präsentieren.

(c) Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum

Die Auferstehung von Erigone und Hebe

Sonderausstellungen bieten oftmals die seltene Gelegenheit, Stücke nach langer Lagerung aus dem Depot zu holen und sie aufzuarbeiten und zu restaurieren. Kuratorin Claudia Kanowski und Restauratorin Franziska Kierzek berichten von einem solchen Fall im Kunstgewerbemuseum, Schloss Köpenick.

Manuela Krüger © SPK / Werner Amann

Im SPK-Magazin zur Einheit: Was macht Kohl in Köpenick?

Das neue SPK-Magazin erscheint anlässlich des 25. Jubiläums der Wiedervereinigung der Sammlungen des preußischen Kulturbesitzes. MitarbeiterInnen, die die historischen Ereignisse miterlebt haben, erzählen darin ihre Geschichte. Für Manuela Krüger, Magazinverwalterin im Schloss Köpenick, begann die Einheit mit einer Schrecksekunde.

Backstories: Das Norris-Fragment

Unsere Reihe “Backstories” widmet sich diesmal dem Fragment eines Tafelaufsatzes aus Porzellan, das der britische Kunstschutzoffizier Christopher Norris in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges aus Trümmern barg. Das Objekt gehörte einst Zarin Katharina II. und fand auf Umwegen zurück nach Berlin.