Giovanni Bellini: Der Heilige Markus heilt die Hand des Schusters Anianus. Federzeichnung in Braun (um 1490)

Lieblingsstücke: Touchscreen Bellini

Dagmar Korbacher, Kuratorin im Kupferstichkabinett, ist von einem Werk aus “ihrer” Sammlung so begeistert, dass sie es sogar als Bildschirmhintergrund eingerichtet hat. Welches und warum, erzählt sie hier.

Ein Blitz schlägt in ein Haus am Waldrand ein, Maria mit Kind wacht über der Szene, Votivbild, 1859, Salzburg © Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Ute Franz-Scarciglia

Lieblingsstücke: Comics des Barock

Lange bevor es Facebook gab, stifteten die Menschen Votivbilder, um ihrer Community von bewegenden Ereignissen zu berichten und den Heiligen für Rettung aus der Not zu danken. Unsere Grafikerin Sabine Dettman erklärt, was sie an diesen Votivbildern fasziniert.