© lab.Bode – Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen / Staatliche Museen zu Berlin / Valerie Schmidt, 2017

lab.Bode: Das Museum ist kein Sandkasten für Kuratoren

lab.Bode revolutioniert die Vermittlungsarbeit in deutschen Museen – erst auf der Museumsinsel, später bundesweit. Heike Kropff, Leiterin der Abteilung Bildung / Kommunikation der Staatlichen Museen zu Berlin und Julien Chapuis, Leiter der Skulpturensammlung und des Museums für Byzantinische Kunst im Bode-Museum erzählen, was lab.Bode ist, will und kann.

Jan Kelch © SPK / Werner Amann

Traum von der Insel – Jan Kelch und die Gemäldegalerie

Letzte Woche verstarb Jan Kelch, bedeutender Rembrandt-Forscher und ehemaliger Direktor der Gemäldegalerie, im Alter von 78 Jahren. Zum Standort seines Hauses vertrat Kelch stets eine klare Haltung – so auch im Januar 2016 in einem Gespräch für das SPK-Magazin.

Backstories: Auf dem Weg zum Humboldt Forum

Die neue Folge unserer Reihe “Backstories” erzählt nicht die Geschichte eines einzelnen Objektes, sondern ganz vieler: 23.000 Exponate aus Ethnologischem Museum und Museum für Asiatische Kunst haben ihre Vitrinen in Dahlem verlassen und befinden sich “Auf dem Weg zum Humboldt Forum”.

© Staatliche Museen zu Berlin, Vorderasiatisches Museum / Olaf M.Teßmer

Labbu, Ischtars Löwe aus dem Pergamonmuseum

Ein plüschiger Neuzugang hält derzeit das Pergamonmuseum auf Trab: Labbu, der Löwe aus Babylon. Doch woher stammen die babylonischen Löwen und welche Bedeutung hatten sie? Helen Gries, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Vorderasiatischen Museum, kennt die Ursprünge.

China und Ägypten im Neuen Museum: So fern und doch so nah

Viele Tausend Kilometer liegen zwischen China und Ägypten. Doch trotz der enormen Distanz entwickelten die beiden alten Hochkulturen ähnliche Strukturen und Praktiken. Die Ausstellung „China und Ägypten. Wiegen der Welt“ im Neuen Museum erkundet diese durch den direkten Vergleich der Artefakte.