Paul Klee: Lebkuchenbild (Rückseite) © Staatliche Museen zu Berlin, Museum Berggruen / Andres Kilger

Zehnerpack: Spannende Kunstbiografien aus dem Museum Berggruen

Bilder sind nicht nur Kunstwerke – sie haben oft auch spannende Geschichten. Die Provenienzforschung entschlüsselt Werkbiografien, deckt vergangenes Unrecht auf und hilft, gestohlene oder enteignete Kunstwerke zurückzuführen. Anlässlich des ersten internationalen Tags der Provenienzforschung zeigen wir euch einige Beispiele aus der Ausstellung “Biografien der Bilder” im Museum Berggruen.

BU: Musikfestivals wie Jazz in the Garden erfreuten sich großer Beliebtheit. Foto: Ludwig Windstosser/Staatliche Museen zu Berlin, Kunstbibliothek

Die Geburt einer Architekturikone: 50 Jahre Neue Nationalgalerie

Von Mondrian bis MoMA, von Gaugin bis Kraftwerk reicht das Spektrum der Gäste in der Neuen Nationalgalerie. Anlässlich des 50. Jahrestages seiner Eröffnung erscheint nun ein opulenter Bildband: ein Rückblick auf die vielfältige Ausstellungsgeschichte des Hauses von 1968 bis 2015.

Leo von König: Am Frühstückstisch, 1907 © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / Andres Kilger

Lieblingsstücke: Mixed Signals in der Alten Nationalgalerie

Eine der Figuren in Leo von Königs “Am Frühstückstisch” in der Alten Nationalgalerie fasziniert den ehemaligen Praktikanten Patrick Horn ganz besonders. Er fühlt sich von ihr ins Bild gezogen und ist gleichzeitig verwirrt von ihrer scheinbaren Gleichgültigkeit.

Behind the Scenes: Im Depot der Neuen Nationalgalerie

Hana Streicher wacht über schlafende Schätze: Als Restauratorin der Neuen Nationalgalerie überprüft sie im Depot regelmäßig den Zustand der Kunstwerke, die während der Sanierung des Hauses hier eingelagert sind. Ein Job zwischen alltäglicher Routine und der Ehrfurcht vor den Ikonen der Moderne.