Pixabay

Räucherbowling – damit im Bett nichts anbrennt

Bowling mit Räucherstäbchen mag verrückt klingen, ist allerdings eine historische Tatsache. Räucherkugeln verbinden beides mit einigem technischem Geschick: Die Kugeln werden mit Weihrauch oder anderen duftenden, brennbaren Substanzen gefüllt und können sogar im Bett gerollt werden, ohne dass es Feuer fängt.

Georg Flegel, Zwei Tulpen, um 1630, Aquarell und Deckfarben auf Papier, 22,3 x 17,3 cm, Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett, Ident.Nr. KdZ 7586 © Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett / Foto: Jörg P. Anders

TULPOMANIE – Eine Blume hält die Welt in Atem

Die Tulpe ist eines der Wahrzeichen Hollands und seit Jahrhunderten fester Bestandteil der europäischen Gartenkultur. Im Rahmen der Reihe „Weitwinkel – Globale Sammlungsperspektiven“ wird beleuchtet, warum dies jedoch nur die halbe Wahrheit ist.

Die Umaiyadenmoschee von Damaskus, über dem Häusermeer der historischen Altstadt, die als Ganzes zum UNESCO-Welterbe gehört. © Issam Hajjar, 2007

Kulturgut ist Verhandlungssache: Stefan Weber und die Syrian Heritage Initiative

Seit 2013 gibt es am Museum für Islamische Kunst ein Projekt zum syrischen Kulturgut. Angefangen hat alles mit dem Aufbau einer immensen Datenbank, doch mit der Zeit wuchs das Projekt stetig an. Inzwischen umfasst die „Syrian Heritage Initiative“ mehrere Teilprojekte, die die Dokumentation des Kulturerbes mit gesellschaftlicher Partizipation verbinden.

Backstories: Die Alhambra-Kuppel

Unsere Reihe “Backstories” widmet sich diesmal der Alhambra-Kuppel, die der deutsche Bankier und Orientfreund Arthur von Gwinner Ende des 19. Jahrhunderts nach Berlin holte. Die Kuppel war Teil einer prächtigen Palastanlage in Granada und ist eines der herausragenden Exponate im Museum für Islamische Kunst.