Mittels der UV-Fluoreszenzaufnahmen konnten die Retuschen auf den Gemälden sichtbar gemacht und mit den alten Angaben verglichen werden. © Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker

Das Rathgen-Forschungslabor und der Kunstraub von Gotha

Der größte Kunstraub der DDR fand am 14. Dezember 1979 in Gotha statt. Aus dem dortigen Schlossmuseum wurden fünf Altmeistergemälde gestohlen, die erst 2018 wieder auftauchten. Das Rathgen-Forschungslabor der Staatlichen Museen zu Berlin prüfte die Authentizität der Werke. Stefan Simon, Leiter des Rathgen-Forschungslabors, im Gespräch über den Fall und die Untersuchung.

Ungebundene Handschrift „Maria von Geldern“ © Staatsbibliothek zu Berlin, M. Hundertmark

Forschungsprojekt: Das Stundenbuch der Maria von Geldern

Das Handschriftenprojekt Maria von Geldern widmet sich der Untersuchung und dem Erhalt einer der schönsten Handschriften aus dem Bestand der Staatsbibliothek zu Berlin. Am heutigen Dienstag präsentieren die Fachleute vom Rathgen-Forschungslabor und ihre Partner die Ergebnisse.

Der Entomologe Bill Landsberger in seinem Labor im Rathgen-Forschungslabor. Foto: Juliane Eirich

Was macht eigentlich … Bill Landsberger, Entomologe im Rathgen Forschungslabor

Bei den Staatlichen Museen zu Berlin arbeiten hunderte MitarbeiterInnen – hier schauen wir ihnen über die Schulter, auf den Schreibtisch oder unter das Mikroskop. Dieses Mal: Bill Landsberger, Insektenforscher beim Rathgen-Forschungslabor, der für die Schädlingskontrolle und -prävention bei den Staatlichen Museen zu Berlin verantwortlich ist.