Zehnerpack: Altägyptische Insekten

Insekten spielten eine wichtige Rolle im Alten Ägypten. Wir zeigen euch zehn antike Objekte, die in enger Beziehung zu den kleinen Krabbeltieren stehen.

Bienen, Fliegen und Mistkäfer gehörten zu den bedeutungsvollsten Insekten im alten Ägypten. Während die Biene nicht nur als fleißiger Produzent von Honig und Wachs bekannt war, konnte sie auch symbolisch für den König stehen. Auch der Titel des Königs „Herr von Ober- und Unterägypten“, der z.B. auf großen Kalzit-Alabaster-Gefäßen zu finden ist, beinhaltet eine Bienen-Hieroglyphe. Der Mistkäfer, auch Skarabäus genannt, wird mit dem Sonnen- und Schöpfergott Chepri in Verbindung gebracht. Sogenannte Herzskarabäen nahmen im Jenseits eine ganz besondere Rolle als Fürsprecher der Verstorbenen ein. Die Fliege wiederum wurde für ihre Beharrlichkeit und Angriffslust geschätzt, sodass ihr Amulette und Anhänger gewidmet wurden. Die Insekten konnten sich trotz ihrer Beliebtheit und Bedeutungsvielfalt aber auch im alten Ägypten nicht in Sicherheit wähnen. Bei Fröschen, Vögeln und vielen anderen Tieren standen und stehen sie noch heute auf dem Speiseplan. Das Niltal bot den Insekten allerdings paradiesische Verhältnisse. Dort bot ihnen die Pflanzenwelt Schutz und ein breites Nahrungsangebot in Form von tausenden bunten Blüten.

1.	Siegelring mit löwenköpfiger Biene (Meroitische Zeit, Amanishakheto, 10 v. Chr. bis 0, Sudan, Meroë, Gold; H 1,15 × B 1,1 cm, ÄM 1741)  © Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Sandra Steiß
1. Siegelring mit löwenköpfiger Biene (Meroitische Zeit, Amanishakheto, 10 v. Chr. bis 0, Sudan, Meroë, Gold; H 1,15 × B 1,1 cm, ÄM 1741)
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Sandra Steiß
2.	Skaraboid in Gestalt einer Fliege (2. Zwischenzeit–Frühes Neues Reich, 1648–1550 v. Chr, Ägypten, Steatit, L 1,6 B 1,1 H 0,9 cm, ÄM 23723) © Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Andreas Paasch
2. Skaraboid in Gestalt einer Fliege (2. Zwischenzeit–Frühes Neues Reich, 1648–1550 v. Chr, Ägypten, Steatit, L 1,6 B 1,1 H 0,9 cm, ÄM 23723)
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Andreas Paasch
3.	Geflügelter Skarabäus (26. Dynastie, 664–525 v. Chr., Ägypten, Gold, Glas, H 2,8 x B 14,2 x 1,0 cm, VÄGM 1988/110) © Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Margarete Büsing
3. Geflügelter Skarabäus (26. Dynastie, 664–525 v. Chr., Ägypten, Gold, Glas, H 2,8 x B 14,2 x 1,0 cm, VÄGM 1988/110)
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Margarete Büsing
4.	Gefäß mit dem Namen König Pepi I. (Altes Reich, 6. Dynastie, Pepi I., 2335–2285 v. Chr., Saqqara, Kalzit-Alabaster, H 53,5 x B 40 x T 40 cm, ÄM 7715) © Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Jürgen Liepe
4. Gefäß mit dem Namen König Pepi I. (Altes Reich, 6. Dynastie, Pepi I., 2335–2285 v. Chr., Saqqara, Kalzit-Alabaster, H 53,5 x B 40 x T 40 cm, ÄM 7715)
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Jürgen Liepe
5.	Anhänger in Gestalt einer Lotosblüte (Amanishakheto, 10–0 v. Chr., Sudan, Meroë, Gold, Glas, H 2,3 x B 2,5 x T 0,2 cm, ÄM 1756/01)  © Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Sandra Steiß
5. Anhänger in Gestalt einer Lotosblüte (Amanishakheto, 10–0 v. Chr., Sudan, Meroë, Gold, Glas, H 2,3 x B 2,5 x T 0,2 cm, ÄM 1756/01)
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Sandra Steiß
6.	Fragment eines Zaubermessers mit Darstellung einer Kröte (Mittleres Reich, 12. Dynastie, Sesostris II., 1882–1872 v. Chr., Assasif, Bein, H 6,2 x B 9,5 x 1,0 cm, ÄM 9611) © Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Sandra Steiß
6. Fragment eines Zaubermessers mit Darstellung einer Kröte (Mittleres Reich, 12. Dynastie, Sesostris II., 1882–1872 v. Chr., Assasif, Bein, H 6,2 x B 9,5 x 1,0 cm, ÄM 9611)
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Sandra Steiß
7.	Amulett in Gestalt einer Fliege (Früh- bis Mittelnapatanische Zeit, 725–425 v. Chr., Sudan, Sanam, Grab 231 Nr. 8, Lapislazuli, L 1,0 x B 0,5 x H 0,3 cm, ÄM 3194) © Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Andreas Paasch
7. Amulett in Gestalt einer Fliege (Früh- bis Mittelnapatanische Zeit, 725–425 v. Chr., Sudan, Sanam, Grab 231 Nr. 8, Lapislazuli, L 1,0 x B 0,5 x H 0,3 cm, ÄM 3194)
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Andreas Paasch
8.	Scherbe einer Schale mit Resten einer Honigwabe (Neues Reich, 15501070 v. Chr., Deir el-Medineh, Ton, H 5,0 x D 13,2 cm, ÄM 20987)  © Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Sandra Steiß
8. Scherbe einer Schale mit Resten einer Honigwabe (Neues Reich, 15501070 v. Chr., Deir el-Medineh, Ton, H 5,0 x D 13,2 cm, ÄM 20987)
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Sandra Steiß
9.	Herzskarabäus (Neues Reich – 3. Zwischenzeit, 1292–712 v. Chr., Ägypten, Lapislazuli, vergoldet, L 4,6 × B 3,2 × H 1,8 cm, ÄM 1820)  © Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Sandra Steiß
9. Herzskarabäus (Neues Reich – 3. Zwischenzeit, 1292–712 v. Chr., Ägypten, Lapislazuli, vergoldet, L 4,6 × B 3,2 × H 1,8 cm, ÄM 1820)
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Sandra Steiß
10.	Scherbe einer Schale mit drei fliegenden Enten auf der Innenseite (Neues Reich, Amenophis IV./Echnaton, 13511334 v. Chr., Deir el-Medineh (?), Ton, L 7,0 × B 7,0 × T 1,6 cm, ÄM 18491)  © Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Sandra Steiß
10. Scherbe einer Schale mit drei fliegenden Enten auf der Innenseite (Neues Reich, Amenophis IV./Echnaton, 13511334 v. Chr., Deir el-Medineh (?), Ton, L 7,0 × B 7,0 × T 1,6 cm, ÄM 18491)
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin / Sandra Steiß

Ähnliche Beiträge

kommentieren

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *