Fotostrecke: Demontage der Neuen Nationalgalerie

Die Arbeiten in der Neuen Nationalgalerie gehen voran und die komplette Demontage des originalen Mies-Interieurs hat begonnen. Anne Schmedding und Constanze von Marlin waren vor Ort und haben den Arbeitern über die Schulter geschaut.

Die Drehtür der großen Halle der Neuen Nationalgalerie  wird ausgebaut. Foto: schmedding.vonmarlin
Die Drehtür der großen Halle der Neuen Nationalgalerie wird ausgebaut. Foto: schmedding.vonmarlin
Die Inventarisierungsnummer der Drehtür links. Foto: schmedding.vonmarlin
Die Inventarisierungsnummer der Drehtür links. Foto: schmedding.vonmarlin
Handwerker rekonstruieren die Konstruktion der Drehtür, um sie auszubauen. Foto: schmedding.vonmarlin
Handwerker rekonstruieren die Konstruktion der Drehtür, um sie auszubauen. Foto: schmedding.vonmarlin
Augebaute Scheiben der Drehtür. Foto: schmedding.vonmarlin
Augebaute Scheiben der Drehtür. Foto: schmedding.vonmarlin
Garderobe rechts vor der Demontage. Foto: schmedding.vonmarlin
Garderobe rechts vor der Demontage. Foto: schmedding.vonmarlin
Garderobe links nach der Demontage. Foto: schmedding.vonmarlin
Garderobe links nach der Demontage. Foto: schmedding.vonmarlin
Holzverkleidung der Garderobe. Foto: schmedding.vonmarlin
Holzverkleidung der Garderobe. Foto: schmedding.vonmarlin
Unterkonstruktion der Garderobe. Foto: schmedding.vonmarlin
Unterkonstruktion der Garderobe. Foto: schmedding.vonmarlin
Überbleibsel aus der Garderobe. Foto: schmedding.vonmarlin
Überbleibsel aus der Garderobe. Foto: schmedding.vonmarlin
In Kisten verpackte Deckenlampen. Foto: schmedding.vonmarlin
In Kisten verpackte Deckenlampen. Foto: schmedding.vonmarlin
Fehlendes Gitter im Marmor verleideten Versorgungsschacht. Foto: schmedding.vonmarlin
Fehlendes Gitter im mit Marmor verkleideten Versorgungsschacht. Foto: schmedding.vonmarlin
Einhausung eines Arbeitsbereichs im Untergeschoss wegen Schadstoffbelastungen. Foto: schmedding.vonmarlin
Einhausung eines Arbeitsbereichs im Untergeschoss wegen Schadstoffbelastungen. Foto: schmedding.vonmarlin
Überbleibsel an der Wand. Foto: schmedding.vonmarlin
Überbleibsel an der Wand. Foto: schmedding.vonmarlin
Ausgebaute Schalter und Steckdosen. Foto: schmedding.vonmarlin
Ausgebaute Schalter und Steckdosen. Foto: schmedding.vonmarlin
Flur im Untergeschoss der Neuen Nationalgalerie. Foto: schmedding.vonmarlin
Flur im Untergeschoss der Neuen Nationalgalerie. Foto: schmedding.vonmarlin
Ausgebaute Metalltüren. Foto: schmedding.vonmarlin
Ausgebaute Metalltüren. Foto: schmedding.vonmarlin
“Ausgang”-Schild aus der Neuen Nationalgalerie. Foto: schmedding.vonmarlin
Ohne regelmäßige Pflege wuchert das Gras. Foto: schmedding.vonmarlin
Ohne regelmäßige Pflege wuchert das Gras. Foto: schmedding.vonmarlin

Fotos: schmedding.vonmarlin

Kommentare

    Kommentare

  • Habe aus Zufall ihren Blog entdeckt und gratuliere ihnen zu dieser gelungenen Präsentation.
    Ich bin ein Freund des EM und könnte mir vorstellen, dass es im EM jetzt eine hochinteressante Fotostrecke geben würde, wenn die Restaurierung, der Ausbau und die Verpackung der Objekte in ähnlicher Weise dokumentiert und dem Publikum präsentiert werden könnte.
    Bin auf ihre Reaktion gespannt.

    • Lieber Herr von Lindequist,

      haben Sie vielen Dank für Ihren Vorschlag! Tatsächlich begleiten wir den Prozess in Dahlem aufmerksam und werden sicherlich in der Zukunft die eine oder andere Fotostrecke dazu veröffentlichen. Schauen Sie ab und zu mal rein!

      Herzliche Grüße aus der Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten ausschließlich für die Anfrage genutzt werden. Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Dies kann ich über folgende Kanäle tun: per E-Mail an: kommunikation[at]smb.spk-berlin.de oder postalisch an: Staatlichen Museen zu Berlin – Generaldirektion, Stauffenbergstraße 41, 10785 Berlin. Es gilt die Datenschutzerklärung. der Staatlichen Museen zu Berlin, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung meiner Daten beinhaltet.

Kommentare