Zehnerpack: Weihnachtliche Inspirationen

Weihnachten ist jedes Jahr etwas Besonderes, aber 2020 wird es ein Fest wie nie zuvor. Vielleicht fallen in diesem Jahr ein paar liebgewonnene Traditionen weg – damit wir trotzdem in Weihnachtsstimmung kommen, werfen wir einen Blick auf die Sammlung des Museums Europäischer Kulturen.

Text: Sofia Botvinnik

Zunächst sorgen wir für die richtige Lichtstimmung:

Weihnachtskerze, um 1990 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Weihnachtskerze, um 1990
© Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Auch in diesem Jahr versüßen wir uns das Warten auf Heiligabend mit 24 spannenden Überraschungen:

Blumenhau Adventskalender, 1960 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Blumenhau Adventskalender, 1960
© Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Apropos süß – für das leibliche Wohl muss auch in diesem Jahr gesorgt werden! Mehr Zeit zu Hause bedeutet mehr Zeit für die Weihnachtsbäckerei. Endlich dürfen all die Rezepte ausprobiert werden, die seit Jahren in der Schublade ruhen.

Ausstechformen; Plätzchenformen um 1925 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Ausstechformen; Plätzchenformen um 1925
© Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Was tun mit all den leeren Klopapier-Rollen, die sich in diesem Jahr so angehamstert haben? Wie wäre es mit einigen Papp-Bastelarbeiten? Hier ein paar Inspirationen, welch stimmungsvoller Schmuck sich herstellen ließe:

Weihnachtsbaumschmuck aus Papier und Watte, um 1900 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Weihnachtsbaumschmuck aus Papier und Watte, um 1900
© Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Ob wir wohl brav genug waren? Lieber noch schnell einen Wunschzettel schreiben. Und wer keine Muße zum Schreiben hat, kann sich auch künstlerisch ausdrücken:

Weihnachtswunschzettel von Annette Meyer-Biederbock, 1949 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Weihnachtswunschzettel von Annette Meyer-Biederbock, 1949 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

In dieser Vorweihnachtszeit darf es mal richtig besinnlich zugehen, ohne Betriebsfeiern und überfüllte Weihnachtsmärkte. Da hat man doch gleich Ruhe und Muße, um Ordnung zu schaffen und den gesammelten Weihnachtsschmuck zu inventarisieren. Im Keller und auf dem Dachboden lassen sich sicherlich noch einige Schätze bergen.

Weihnachts-Christbaumschmuck, 1956 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Weihnachts-Christbaumschmuck, 1956 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Keine Lust mehr auf immer dieselben Kugeln auf dem Weihnachtsbaum? Es wird Zeit, die Tanne mal aufzupeppen!

Dampfschiff, Christbaumschmuckfigur, um 1900 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Dampfschiff, Christbaumschmuckfigur, um 1900 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Fehlt dem Baum noch der nötige Glamour? Wenn Lametta nicht mehr ausreicht, schafft originaler „Christbaum-Flimmer“ Abhilfe:

Christbaum-Flimmer © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Christbaum-Flimmer © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Und wer wirklich alle Register ziehen will, der vergoldet einfach mal Nüsse, Äpfel und was sich sonst noch so findet:

Christbaum-Gold zum Vergolden der Nüsse, Aepfel etc. für den Weihnachtsbaum, um 1906 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Christbaum-Gold zum Vergolden der Nüsse, Aepfel etc. für den Weihnachtsbaum, um 1906 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Nachdem wir nun ausführlich dekoriert haben, können wir uns um die Geschenke kümmern. Und da wir ja alle etwas mehr Zeit übrig haben dieses Jahr, geben wir uns bei der Verpackung besonders viel Mühe:

Weihnachts-Geschenkpapier, um 1950 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Weihnachts-Geschenkpapier, um 1950 © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Weihnachten ist gerettet!

Übrigens: Auch das MEK musste seine Pläne für dieses Weihnachten ändern. Die Ausstellung „A wie Advent, Z wie Zoff. Ein Weihnachts-ABC“ ist auf nächstes Jahr verschoben. Und dort wollen wir dann auch auf das Weihnachten unter Pandemiebedingungen 2020 zurückblicken – dafür suchen wir besondere Objekte, die für Weihnachten unter pandemischen Bedingungen stehen. Nikolausmützen mit integriertem Mundschutz, Masken für den Weihnachtsbaum? Wir suchen alle Objekte, die eigens für das Corona-Weihnachten 2020 gekauft, gebastelt, angepasst wurden. Hinweise und Geschichten, egal in welcher Sprache, unter: mek@smb.spk-berlin.de

Und wer weiß, vielleicht findet es sich nächstes Jahr schon im Museum wieder …

Ähnliche Beiträge

kommentieren

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *