Spiel mit der Kamera

Josef Faustin arbeitete für ein kleines Fotoatelier in Berlin. Seine über Jahrzehnte gemachten Selbstporträts offenbaren einen ebenso spielerischen Umgang mit der Fotografie wie mit der eigenen Identität.

Ein Fuchs kehrt zurück in die Kunstbibliothek

Im Jahr 1886 schuf der Fotograf Ottomar Anschütz Momentaufnahmen eines Fuchses. Lange galt diese Serienfotografie aus der Sammlung der Kunstbibliothek, die Teil eines größeren Tierbilder-Konvolutes war, als verschollen – bis sie nun in einem Auktionskatalog wieder auftauchte.

Neue Nationalgalerie: Mies in Schwarzweiß

Die Kunst ist raus und die Bauleute ziehen ein – die Neue Nationalgalerie wird kernsaniert. Unser Kollege Fabian Fröhlich war kurz vor der Übergabe des Hauses noch mal im Innern und hat Blicke auf den Kulturtempel festgehalten, die eine eigentümliche Ruhe ausstrahlen.

Instawalk in Dahlem: Abschied von den Südsee-Booten

Nach einer kurzen Pause zwischen den Jahren melden wir uns zurück mit schönen Bildern aus den Museen Dahlem. Anlässlich der anstehenden Umzugsvorbereitungen ins Humboldt Forum fand dort ein Instawalk statt. Hier zeigen wir euch eine Auswahl.

Advent, Advent: Historische Weihnachten in Berlin

Der Fotograf Willy Römer (1887-1979) hat unzählige Momente des Berliner Stadtlebens in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts festgehalten. Mit seinen historischen Weihnachtsaufnahmen aus den 1910er, 20er und 30er Jahren wünschen wir einen frohen 3. Advent.

“Traumhäuser rumänischer Migranten” – Ausstellung in Dahlem

Viele rumänische Migranten arbeiten im westlichen Ausland. Mit dem Geld, das sie hier verdienen, bauen sie in der Heimat pompöse, repräsentative Häuser. Die Ausstellung “Schöne neue Welt. Traumhäuser rumänischer Migranten” im Museum Europäischer Kulturen beleuchtet dieses Phänomen – Kuratorin Beate Wild kennt spannende Hintergründe.

#EmptyBodeMuseum – Instawalk auf der Museumsinsel

Am Samstagabend trafen sich Instagram-User auf der Museumsinsel, um dort das Bode-Museum außerhalb der Öffnungszeiten zu erkunden. Unter dem Hashtag #EmptyBodeMuseum sind nun die tollen Bilder des Instawalks auf Instagram und anderen Social-Web-Plattformen zu bewundern. Wir zeigen eine Auswahl der schönsten Fotos.

Instagram im Bode-Museum: “Fotografie verändert sich”

Die beiden Blogger und Instagram-Fotografen Moritz Möller und Jan Kickinger sind leidenschaftliche Verfechter der Smartphone-Fotografie. Nun haben sie ein Instagram-Event im Bode-Museum initiiert. Was sich dahinter verbirgt und warum die Smartphone-Fotografie das nächste große Kunst-Phänomen werden könnte, erklären die beiden im Interview.

Baustellenbesuch in der Neuen Nationalgalerie

Beim “Tag des offenen Denkmals” wurden gestern Einblicke in die Neue Nationalgalerie gewährt, die derzeit komplett saniert wird. Unsere Kollegin Anna Mosig hat an einer der vier Führungen teilgenommen und ein paar Impressionen aus den leeren Räumen der Neuen Nationalgalerie mitgebracht.

David LaChapelle trifft Sandro Botticelli

Noch zwei Wochen bis zur Eröffnung der großen Sonderausstellung „The Botticelli Renaissance“ in der Gemäldegalerie. Während die Handwerker noch mit Hochdruck an der Ausstellungsarchitektur arbeiten, ist bereits die erste von über 100 internationalen Leihgaben eingetroffen. Fabian Fröhlich war für uns vor Ort.