Depotfund: Herrscher im Halbdunkel

Die Kolleginnen und Kollegen vom Ethnologischen Museum in Dahlem staunten nicht schlecht, als sie im Zuge des Wechsels ins Humboldt-Forum auch in vergessene Ecken ihrer Depots vordrangen. Was sie dort fanden, ist gelinde gesagt eine Sensation.

Maria Sibylla Merian, Portrait, Gemälde (o.J.) (Collage), © bpk

Maria Sibylla Merian: Starke Frau im Bann der Falter

Ende des 17. Jahrhunderts wagte Maria Sibylla Merian Ungeheuerliches: Auf eigene Faust reiste sie ins südamerikanische Surinam und erforschte tropische Insekten und Pflanzen. Das Kupferstichkabinett zeigt nun in einer Ausstellung ihre schönsten Zeichnungen und Stiche.

Max Liebermann: Wilhelm Bode (1904). Copyright: bpk / Nationalgalerie, SMB / Jörg P. Anders

Wilhelm von Bode – Kunsthistoriker und Sammler aus Leidenschaft

Mit unermüdlichem Einsatz erwarb Wilhelm von Bode um die Jahrhundertwende zahlreiche Kunstschätze, gründete neue Sammlungsbereiche und entwickelte neue Formen der musealen Präsentation. Die Staatlichen Museen zu Berlin verdanken ihm ihren Platz unter den großen Sammlungen von Weltrang.