Besuch in der Restaurierungswerkstatt des Vorderasiatischen Museums. Über Jahre hinweg entstanden hier aus tausenden kleinen Steinfragmenten die Basaltskulpturen vom Tell Halaf (Siedlung im Gebiet des heutigen Syrien) neu. Foto: Petra Spielhagen

Auf dem Stundenplan: Mathe, Deutsch, Archäologie

Grundschüler lernen Kulturgüter aus dem alten Babylon kennen – im Vorderasiatischen Museum, in der Schule und im eigenen Kiez. Die Archäologin Sabine Böhme verrät, wie sie die Kinder im Projekt „Gartenzwerg trifft Nebukadnezar“ für die archäologische Spurensuche begeisterte und warum kulturelle Bildung Berlin gut tut.

Qin Yufen: Making Paradise, 1996 – 2002 © Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof, SMB, Eigentum des Landes Berlin / Jan Windszus VG Bild-Kunst Bonn, 2017

Qin Yufen – Meisterin des Stacheldrahts im Hamburger Bahnhof

Der Aufbau der Ausstellung „moving is in every direction. Environments – Installationen – Narrative Räume“ im Hamburger Bahnhof war in den letzten Praktikumstagen von Ella Falldorf in vollem Gange. Bei der Einrichtung der beliebten Klanginstallation “Making Paradise” der Künstlerin Qin Yufen warf sie einen Blick hinter die Kulissen.

Ludwig Julius Christian Dettmann: Frühling im Grunewald, 1892 © bpk / Kupferstichkabinett, SMB / Volker-H. Schneider

Zehnerpack: Frühling in der Kunst

Auch wenn man es noch nicht merkt: Seit gestern ist offiziell Frühling! Wir haben eine kleine Auswahl von Frühlingslandschaften zusammengestellt, die ihr in unseren Sammlungen findet.

Claude-Nicolas Ledoux, Coup-d’œil du Theatre de Besançon (Das Auge des Architekten), Tafel 113 aus: Ledoux, L'Architecture considérée […], Paris 1804. © Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin / Foto: Dietmar Katz

Überwachung früher und heute

Das Museum für Fotografie präsentiert zwei parallele Ausstellungen zum ebenso brisanten wie aktuellen Thema Überwachung. Während die erste Schau aktuelle künstlerische Positionen zur Überwachung zeigt, wendet sich die zweite der Geschichte der Überwachung zu. Der Kurator Michalis Valaouris erklärt die Hintergründe.

Abdeckung des Dachs des Palau-Haus im Ethnologischen Museum. Foto: SPK / Stefan Müchler

Palau-Haus im Ethnologischen Museum: Die Dachabdecker kommen

Der Umzug des Ethnologischen Museums ins Humboldt Forum geht voran. Zuletzt wurde das komplette Dach des großen Palau-Hauses abgedeckt, das in der Mitte der Südsee-Abteilung stand und jetzt den Weg nach Mitte antritt. Restauratorin Leonie Gärtner betreut den Prozess.

Behind the Scenes: Ein Museum zieht um

Das Ethnologische Museum zieht von Dahlem ins Humboldt Forum. Unsere reihe “Behind the Scenes” zeigt, wie es derzeit im Museum aussieht und wie Direktorin Viola König und ihre MitarbeiterInnen Schritt für Schritt die Mammutaufgabe des Museums-Umzugs stemmen.

Auslage verschiedener Foto-Objekte von Pergamon. Foto Petra Wodtke

Ein Tandem in der Forschung. Oder: Der Geschmack der ANT*

Petra Wodtke ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Antikensammlung beim Projekt “Foto-Objekte”. Im “Tandem” mit ihren Kolleginnen aus Kunstbibliothek, Humboldt Universität und Kunsthistorischem Institut Florenz erkundet sie darin Fotografien nicht nur als Bilder, sondern als ihrerseits historische Gegenstände.