Holzfliese aus Ruine Alpha, Kočo, Xinjiang, China, 11. Jh.

Architektur der Seidenstraße: Als die Wüste bunt war

Lange waren die Holzbauten der Seidenstraße kaum bekannt. Das Museum für Asiatische Kunst in Berlin-Dahlem hat Gebäudeteile der alten Tempelstadt Kočo jetzt rekonstruiert und ausgestellt. Ein Rundgang mit Lilla Russell-Smith, Kuratorin für Zentralasiatische Kunst.

So wird der Elch vom Hansaplatz heute im Neuen Museum präsentiert. (c) Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte

Der Elch vom Hansaplatz im Neuen Museum

Heute vor 60 Jahren wurde beim Bau einer U-Bahn-Linie am Berliner Hansaplatz das Skelett eines riesigen eiszeitlichen Elchs gefunden. Seit damals hat sich der “Elch vom Hansaplatz” zu einer der großen Attraktionen im Museum für Vor- und Frühgeschichte auf der Museumsinsel entwickelt.

Uschebtikasten mit Deckel in Form eines Pfostensarges (ÄM 4360, Spätzeit, 664–332 v. Chr., grundiertes, bemaltes Holz, 21 x 27 x 15 cm) © Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung / S. Steiß

Freiherr von Minutoli – Ägtyptenforscher der ersten Stunde

Einer der „Gründerväter“ des Ägyptischen Museums in Berlin wurde heute vor 244 Jahren, am 12. Mai 1772, in Genf geboren. Christina Hanus, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Ägyptischen Museum und Papyrussammlung, über Nicolas Jean Henri Benjamin Menu alias Freiherr von Minutoli.

UNESCO-Kampagne zum Kulturgüterschutz: “Es gibt noch viel zu tun”

Kriege und der illegale Handel mit Kulturgütern gefährden das kulturelle Erbe der Menschheit. Die UNESCO-Kampagne “Unite4Heritage” will ein Bewusstsein für dieses globale Problem schaffen. Der Archäologe Markus Hilgert, Direktor des Vorderasiatischen Museums, über Hintergründe der Kampagne und die Rolle der Museen.

Marion Bertram © SPK / Werner Amann

Im SPK-Magazin zur Einheit: Besuch bei alten Bekannten

Das neue SPK-Magazin erscheint anlässlich des 25. Jubiläums der Wiedervereinigung der Sammlungen des preußischen Kulturbesitzes. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die historischen Ereignisse miterlebt haben, erzählen darin ihre Geschichte. Marion Bertram, stellvertretende Direktorin des Museums für Vor- und Frühgeschichte, traf im Westen auf viel Vertrautes.

Joana Schliemann Foto: Martin Walz

Joana Schliemann: Heinrich war in Gedanken immer bei Homer

Heinrich Schliemann ließ das alte Troja durch seine Grabungen wieder auferstehen. In seinem 125. Todesjahr würdigt das Neue Museum den großen Forscher und Mäzen in einer Sonderausstellung. Wir sprachen mit Joana Schliemann, Verwandte des Entdeckers und Autorin der Kinderbiographie “Verrückt nach Troja”, über einen Mann mit vielen Facetten.

Archäologie hautnah: Grabungsalltag in Rumänien

Unsere Wissenschaftler managen nicht nur den Museumsbetrieb – viele forschen auch aktiv. So wie unser Kollege Bernhard Heeb, der als Archäologe regelmäßig zu Grabungskampagnen im Ausland fährt. Ein Einblick in den Alltag vor Ort.

Archäologie trifft Architektur im Ägyptischen Museum und Papyrussammlung

Erstmals haben das Ägyptische Museum und Papyrussammlung, die italienische Accademia Adrianea di Architettura e Archeologia Onlus und David Chipperfield Architects eine Workshopreihe organisiert, bei der Studierende in Architektur, Archäologie und Museum Design ausgebildet werden. Mit-Organisatorin Jessica Jancziak berichtet von der Veranstaltung.